Übergangsphasen

Die Reise geht los!

Übergangsphasen zeigen sich in Träumen oft durch den Start einer Reise. Symbolisch greift der Träumer dabei oft auf vergangene Lebenssituationen oder Dinge zurück, die diese Symbolkraft wiederspiegeln. Das können Fahrzeuge sein, wie z. B. ein Bus, in den der Träumer einsteigt, Situationen wie beispielsweise ein Abschluss, wie die Beendigung einer Lehre, das Abitur, das Singledasein, Trennungen, etc.

Zurzeit befinden sich viele von uns energetisch und situativ in solch einer Übergangsphase. Altes lässt los und Neues darf eintreten. Durch dieses immer mehr „Ich werden“, kommt es seit einiger Zeit verstärkt zu Trennungen in Partnerschaften, von Menschen/Freunden, von (Wohn)Orten, Arbeitsplätzen. Wir orientieren uns immer mehr an uns selbst, machen einen Abgleich von dem was ist und dem, was wir uns wünschen. Ist eine Differenz vorhanden, haben wir jetzt die Kraft unser Leben von Innen nach Außen zu gestalten. Ein oft sehr emotionaler, intensiver Prozess, der uns momentan noch sehr viel Kraft kostet. Schauen wir aber auf das, was auf uns wartet, auf das worauf wir uns freuen, werden auch die aufkommenden Herausforderungen gemeistert werden können. Als Unterstützung haben wir unsere Intuition, unsere Gefühle und unsere Träume.

Stellen Sie sich Fragen:

Treten in Ihren Träumen eine Art von Übergangssituationen auf, schauen sie genau hin. Fangen sie an den Traum aufzuschreiben und zu deuten. Es geht z. B. los, wenn wir unseren Rucksack packen, mit dem, was wir noch mit uns herumtragen. Wir steigen in einen Bus, der schwer zugänglich ist. Die Stufen sind so hoch, dass es uns schwer fällt, in das Innere des Busses zu kommen. Unsere Reiseteilnehmer sind eine Teilmenge des Abiturjahrgangs von, z. B., 1987. Ein paar Schüler kristallisieren sich besonders heraus. Warum? Welche Eigenschaften haben Sie und was hat das jetzt mit mir zu tun? Was sagt mir die Zahl 1987 oder deren Quersumme 7? Wie alt war ich zu diesen Zeitpunkt und was sagt mir mein damaliges Alter im Hinblick auf meine jetzige Situation? Was war damals, was jetzt ähnlich ist? Was verändert sich jetzt in meinem Leben. Ist der Bus alt oder neu? Muss er ggf. repariert werden? Wer fährt den Bus? Ein junger dynamischer oder ein alter gemütlicher Mann? Ist es vielleicht eine Frau? Fragen Sie sich, warum ist es genau der Mensch, der dort am Steuer sitzt. Bin ich es vielleicht? Welche Eigenschaften hat er? Was ist sofort auffallend? Stellen Sie sich diese Fragen und beantworten Sie sich diese schriftlich. Sie bekommen einen wunderbaren Hinweis, wohin Ihre Reise jetzt geht.

Traumsymbolik:

  • Treppe = symbolisiert die verschiedenen Stufen der eigenen Persönlichkeit; betreten der nächsten Stufe und das Hochkommen symbolisiert die Kraft und Energie, die ich aufbringen darf
  • Rucksack = welches Gewicht trage ich noch mit mir rum? Welche Glaubenssätze, welche Altlasten? Was kommt noch mit auf meine Reise? Wie sieht der Rucksack aus?
  • Bus = gemeinsame Reise; wesentlich sind die Menschen, die mitreisen und der Zustand des Busses
  • Abi-Jahrgang = zeigt den Übergang in einen neuen Lebensabschnitt
  • Mitschüler = Hier sind die individuellen Eigenschaften der Personen wesentlich
  • 1987 = eigenes Abitur = Symbolik für die Übergangssituation
  • Quersumme von1987 = 7 = zeigt eine rhythmische, körperliche, geistige und seelische Entwicklung, die sich oft in dem 7-Jahres-Ryhtmus widerspiegelt
  • iPod = Musik

 

Ein Tipp für ihr Leben:

Lenken Sie jetzt ihre Realität. Übernehmen Sie die Steuerung ihrer Realität – sanft und entschlossen. Fangen Sie jetzt an und kommen Sie ins Handeln.

Anleitung für die Deutung von Träumen findest Du in Lichtgespenster.

Advertisements

3 Gedanken zu “Übergangsphasen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s