Traumarbeit – Dreamwork: Ein Interview mit mir

Zum Thema Dreamwork – Traumarbeit habe ich der wunderbaren Bianca aus der Herz über Kopf Community diverse Fragen beantwortet. Hier findet Ihr die Antworten. Habt viel Spaß bei diesem wirklich sehr lebendigen und thematisch interessanten Interview.

Folgende Fragen habe ich beantwortet:

  1. Warum träumen wir?
  2. Welche Typen / Arten von Träumen gibt es?
  3. Wieso sollten wir uns mit unseren Träumen beschäftigen?
  4. Was sind eigentlich Oneironauten?
  5. Welche Traummotive kommen bei vielen Menschen besonders häufig vor?
  6. Welche Bildsprache verwenden Träume? Was ist wichtig, um damit zu arbeiten?
  7. Wie wichtig sind eigentlich Emotionen für die Traumdeutung?
  8. Wie kann ich lernen meine Träume / die Botschaften meiner Seele zu verstehen?
  9. Ich träume nicht – was kann ich tun?
  10. Träume helfen uns das schöpferische Potenzial des Lebens zu verstehen – warum ist das so?

Wenn Ihr noch mehr Fragen habt dann schreibt mir sehr gerne. Noch mehr Informationen findet Ihr hier in den verschiedenen sozialen Medien:

facebook: https://www.facebook.com/claudiataeub…

Instagram: https://www.instagram.com/claudiataeu…

Twitter: https://twitter.com/dctaeubner

Youtube: https://youtu.be/INf1tAUHoko

Habt Ihr Träume mit denen Ihr arbeiten wollt? Dann schreibt mir sehr gerne und wir machen ein gemeinsames Dreamwork. Alle Informationen dazu findet Ihr unter IchCoache.

Viel spaß und ich freue mich sehr über Euer Feedback.

Innenwelten – Synchronizitäten

20181112_Innenwelten_Synchronizitaeten - 1

In der Artikelreihe „Innenwelten“ gehe ich davon aus, dass alles was uns im Außen „passiert“, was wir an Situationen erleben und diese uns auch emotional ansprechen, immer etwas mit uns selbst zu tun haben. Im Folgenden werde ich Synchronizitäten erläutern, die uns täglich begleiten und die mehr werden, wenn wir auf sie achten.

Der Künstler Frederick Franck, Verfasser von The Zen of Seeing: Seeing/Drawing as Mediation, New York 1973, beschreibt einen Augenblick des intuitiven Einblicks in Synchronizitäten wie folgt:

An einem trüben Nachmittag – ich war zehn oder elf – ging ich eine Landstraße entlang. Links ein Flecken Krauskohl, rechts gelb gewordener Rosenkohl. Ich spürte eine Schneeflocke auf meiner Wange, und am fernen, grau verhangenen Himmel sah ich einen Schneesturm langsam näher rücken. Ich blieb stehen.

Zum Artikel: Innenwelten – Synchronizitäten

Innenwelten – und wie wirkliche Veränderung passiert

20181007_Innenwelten - 1

In dieser Artikelreihe „Innenwelten“ werde ich einen Zusammenhang zwischen der inneren Welt deines Körpers und seiner äußeren Welt, d. h. seiner „Umgebung“ in der er sich bewegt, herstellen. Ich erkläre die dazu wesentlichen Begrifflichkeiten, zeige Beispiele auf und werde dann den Zusammenhang zwischen dem was in dir geschieht und dem was im Äußeren passiert, herstellen. Dadurch wird ersichtlich, wie die äußere und innere Welt des Körpers zusammenhängen und wie wir letztendlich unser Leben selbst gestalten und dadurch zu jeder Zeit verändern können. Zum Nachlesen wird es eine Literaturliste zu allen Themen geben. Um eine Lebensveränderung herbeizuführen, erläutere ich Methoden, die uns hin zu einem neuen Ich führen.

Zum Artikel: Innenwelten – und wie wirkliche Veränderung passiert

Was möchtest Du noch über Träume erfahren?

20180727_Was_ueber_Traeume_wissen - 1

Was interessiert Dich im Kontext von Träumen? Was fehlt Dir auf dieser Seite an Inhalten? Über was möchtest Du demnächst hier lesen? Möchtest Du mehr über

  • Träume und Wissenschaft erfahren?
  • Soll ich Euch aus meinem Buch „Lichtgespenster“ vorlesen?
  • Welche Traumsymbole interessieren Euch in welchem Kontext?
  • Welche Schlafphasen durchlaufen wir nachts?
  • Was passiert im Gehirn wenn wir Träumen?
  • Welche Typen von Träumen gibt es eigentlich?
  • Welche Bedeutung haben Träume im allgemeinen?
  • Wollt Ihr kurze Träume mit mir besprechen?

Also: Was fehlt Euch? Über was möchtet Ihr hier lesen?

Schreibt mir. Gerne hier in der Storyline oder per email. Ich freue mich auf Eure Ideen und Antworten.

Claudia

hier gehts zum Eingabeformular: Was möchtest Du noch über Träume erfahren?

Dreamwork: Das Horusauge – die Zirbeldrüse

20180705_Horusauge - 1

#traum
In meinem Zimmer ist es ganz still. Die Außenjalousien waren noch geschlossen und durch die kleinen Ritzen kamen Lichtstrahlen hinein. Vier Uhr morgens. Ich setzte mich an die Bettkante und überlegte was alles in meinem Leben so passiert ist und wo ich gerade stehe. Viel zu viel für ein Leben, dachte ich.

Müde stehe ich an der Kaffeemaschine und denke über das Gefühl nach, welches mich schon einige Zeit begleitete. Es fühlte sich an wie ein Neubeginn, das bald etwas Wunderbares passieren wird, was mein Leben verändert. Eine innere Freude kam in mir hoch und ich kann nicht beschreiben, wie wunderbar dieses Gefühl ist. Diese Freude ist immer wieder da, einfach so. Sie löst nichts aus. Sie ist immer in mir und um mich herum. Ich fühlte es nur.

Als ich den Schaum für meinen Cappuccino bereitete und den Espresso hineinlaufen ließ, drehte ich Gedankenverloren die Tasse hin und her. Ohne das ich wirklich darauf achtete was sich da formte, entstand ein Auge. Ich sah näher hin und erkannte das Horusauge. Inmitten des Auges, links neben dem Thalamus, setzte sich eine Phallus ähnliche Form ab – die Zirbeldrüse. Sie fing in dem Schaum an zu pulsieren und sprühte Energie …

Zum ganzen Blogartikel:  Dreamwork: Das Horusauge – die Zirbeldrüse