Realitätssteuerung durch das Reich der Träume

Alles ist möglich – Erschaffe Deine eigene Realität

In Lichtgespenster bin ich auf den Unterschied von Tag- und Nachtträumen eingegangen und wie wesentlich sie für unser Leben sind. Tagträume sind im Gegensatz zu Nachtträumen leichter zugänglich. Wir wandern zwar zu unserem Selbst, sind aber bei vollem Bewusstsein. Tagträume sind den bewussten Träumen ähnlich. Wir können ihre Handlungen bewusst steuern und befinden uns eben nicht im Schlaf. Wir träumen mit offenen Augen.

Auch nachts passiert manchmal dieses unglaublich Wunder und wir verstehen plötzlich, dass wir träumen. In diesen Fall wird der unbewusste Traum zu einen bewussten Traum und wir können bewusst Veränderungen an unseren Traum vornehmen, ihn also bewusst steuern. Wir können verstorbene und lebende Personen treffen, unser Leben komplett auf den Kopf stellen, von heute auf morgen reich werden, 10 Kinder haben, Geld wie Heu, aus Situationen aussteigen – alles. Bewusstes Träumen kann man lernen. Dazu gibt es unzählige Bücher, die Übungen anbieten bewusstes Träumen zu lenken.

Wie sie selbst schon in Träumen „gesehen“ haben, ist also alles, wirklich alles möglich. Im Traum sind die Bilder, sehr klar und deutlich zu erkennen. Die Seele sendet bis auf das Detail genaue Bilder, Träume oder Seelenfotos. Träume sind die Sprache, mit der unsere Seele mit uns kommuniziert.

Ist Ihnen selbst schon aufgefallen, dass unsere Erinnerungen an Objekten oder Szenen aus der Realität verblassen? Ähnlich wie ein physisches Foto, auf dem die Farben im Laufe der Jahre verblassen? Sie können es sich selbst beweisen: betrachten Sie ein Objekt. Versuchen sie sich jedes Detail einzuprägen. Wenn Sie meinen, das Objekt bis ins Detail beschreiben zu können, schließen Sie Ihre Augen und versuchen sie sich jede Einzelheit in Gedanken vorzustellen und zu beschreiben? Ist es Ihnen möglich? Nein. Sie werden nicht annähernd an die Realität herankommen. Das liegt daran, dass das Gehirn nur eine begrenzte Menge von Informationen (Details eines Objekts) speichern kann. Das Gehirn filtert also individuell und selektiert das, was wir sehen wollen.

Machen wir uns bewusst, dass die Realität – wie ein Spiegel zwei Seiten hat: die eine ist physisch und wir nehmen Sie mit unseren Sinnen EINGESCHRÄNKT war und die andere Seite ist metaphysisch, sie liegt ausserhalb unserer Wahrnehmung und ist nicht minder real, aber detaillierter. Die Schwelle zwischen beiden Seiten ist der Körper im Wachzustand (außen) und im Traum (innen).

Nehmen wir an, auf der metaphysischen Ebene ist alles vorhanden, was bereits in der Welt realisiert ist und auch das, was wir uns nicht vorstellen können, somit noch nicht realisiert ist. Dann können wir uns diesen Raum als eine riesige Matrix, eine Struktur (Variantenraum) vorstellen, in der realisierte und nicht realisierte Möglichkeiten (Varianten) gespeichert sind. Realisierte Varianten sind zum Beispiel all das, was wir in unserer Welt bereits sehen können. Nicht-Realisierte Varianten, sind die Varianten die wir noch nicht kennen, die aber bereits schon existieren, aber noch nicht „ausgewählt“ wurden. Sie können sich den Variantenraum als ein riesiges Koordinatensystem (Matrix) vorstellen auf dem die Punkte all das was ist, was sein wird und was war, darstellen.

Manchmal sehen wir in unseren Träumen Bilder, die in der Realität nicht wirklich existieren, das heißt, sie sind in der Realität nicht vorhanden. Nehmen wir an, das Bewusstsein ist auf den Verstand reduziert und das Unterbewusste auf die Seele. Da im Unterbewusstsein, also im Traum, alles möglich ist, könnte man behaupten, dass ein Traum der Flug der Seele durch diese Matrix (Variantenraum) ist. Dabei können Sie sich vorstellen, das im Variantenraum alle Drehbücher, Bühnenbilder und Szenen des Lebens gespeichert sind – alle die bereits realisiert und auch nicht realisiert sind. Währenddessen die Seele durch den Variantenraum fliegt, beobachtet der Geist und wirkt als „Ideengenerator“. Seele und Verstand gehen dabei Hand in Hand (siehe Das Lächeln der Mona Lisa).

Wenn wir Lösungen für Probleme suchen, kann der Verstand nur auf Erfahrungen aus der Vergangenheit zurückgreifen. Wirklich neue, innovative und kreative Meisterwerke bezieht der Verstand mit Hilfe der Seele aus dem Variantenraum. Das geschieht genau dann, wenn etwas Unterbewusstes bewusst wird. Kennen Sie diese plötzlichen Einfälle oder Eingebungen? Genau das ist gemeint. Auch unsere Intuition, unser sechster Sinn, bezieht aus der Informationsquelle des Variantenraumes ihr Wissen.

Was hat das Ganze jetzt mit der eigenen Realitätssteuerung zu tun? Jeder Mensch hat eine bestimmt Vorstellung vom Leben. Zum einen sind Wünsche wie ein Haus, finanzielle Unabhängigkeit, ein Auto und vielleicht ein Boot auf der Wunschliste. Zum anderen sind die immateriellen Dinge wie Liebe, Gesundheit, Ausgeglichenheit und Lebensmusik von Bedeutung, uvm. Der Mensch hat die Fähigkeit seine eigene Realität zu steuern, in dem er als Erstes seiner Seele zuhört und seine eigenen Nachtträume deutet.

Wir wissen jetzt, dass Träume der Flug der Seele durch den Variantenraum sind. Glauben wir an den „Seelenplan“, dann scheint die Seele doch ziemlich genau zu wissen, welche Seelenfotos oder Träume sie uns Nachts sendet. Nämlich genau diese, die uns zu unseren wahren Wesenskern führt und all das was wir uns wünschen, wahr werden lässt.

Gehen Sie immer davon aus, dass die Welt und ihre Seele das Beste für Sie möchte. Die „Regale sind voll“. Sie müssen sich nur bedienen. Gestatten Sie sich einfach Sie selbst zu sein. Springen sie durch den Variantenraum, nehmen sie sich das, was ihnen zusteht und werden sie derjenige, der auch immer sie sein wollen. Eine wesentliche Sache sollten sie dabei berücksichtigen: machen sie niemals, niemals etwas auf Kosten anderer Menschen oder zum Schaden anderer Menschen. Seien Sie einfach nur Sie selbst und haben Sie Vergnügen daran, dieses wunderschöne Leben zu leben.

Das Grundprinzip, welches ich Ihnen hier vorgestellt habe, ist die Kunst der Realitätssteuerung – das Transsurfing von Vadim Zeland. Ich habe dieses Wissen aus der Quantenphysik kombiniert mit der analytischen Traumarbeit von Lichtgespenster und meinem intrinsischen Wissen der Psychologie.

Es ist sicherlich nur eine Idee die Herkunft unserer Träume und unserer Ideen zu erläutern. Auch nur eine Idee, um unsere Realität zu steuern. ABER – es funktioniert. Seien sie skeptisch – sehr gerne sogar und probieren Sie es aus. Fangen Sie an Ihre Träume aufzuschreiben, versuchen Sie die Botschaft zu deuten und danach zu leben. Seien sie geduldig und beobachten Sie, was in Ihrem Leben passiert, wenn Sie ihr Verhalten ändern und seelengerecht handeln. Ich wünsche Ihnen ein traumhaftes Leben und eine tolle Reise durch den Variantenraum. Vielleicht begegnen wir uns dort …

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s