Tor 39: Das Tor der Provokation

Zentrum im Human Design = Wurzel (Druckzentrum)

Kreislauf = Wissen

Es gibt zwei Arten von Provokation in diesem Tor: du wirst von Außen provoziert oder du provozierst andere.  

Eine Provokation von Außen kann durch schreiende Kinder, Geräusche jeglicher Art, durch für dich unangenehme Situationen, durch Gespräche und Gesagtes ausgelöst werden. Vielleicht ist deine Reaktion darauf, dass du dich erschreckst, ein Gefühl von Scham, Schuld, Wut oder ein anderes Gefühl bei dir auslöst. Vielleicht erzeugt diese äußere Provokation Stress bei Dir. Dieser äußere Einfluss erzeugt dabei in deinem Körper eine Schwingung die in einer niedrigere Sequenz schwingt und deinem Körper durchflutet. Du fühlst dich nicht wohl. Solange du dich von Außen noch provozieren lässt und eine äußere Situation einen negativen Einfluss auf dich und deinen Körper hat, bewegst du dich in deinen Schattenthemen und die Antwort von Dir wird auch aus diesen Schattenthemen heraus erzeugt. Die in diesem Tor vorhandene Kreativität kann sich nicht in einen für dich individuellen, kreativen Prozess und mit einem kindlichen Tatendrang ausdrücken, sondern „verpufft“ sozusagen. Die Energie für deine Gabe ist nicht vorhanden.

Provozierst du andere Menschen so geschieht das auf unterschiedlicher Art und Weise. Zum einen reicht manchmal nur dein äußeres Erscheinungsbild. Die Energie, mit der du den Raum betrittst, deine Körperhaltung, Gestik und Mimik. Zum anderen hast du ein „intrinisisches Wissen“ darüber, was ein anderer Mensch braucht, um den nächsten Schritt in seiner persönlichen Entwicklung zu gehen. Durch deinen Tatendrang und den kontinuierlichen „Druck“ etwas zu verbessern, kannst du zum einen durch herzenszentriertes Unterstützen die Menschen ihre Blockaden, Glaubenssätze und Programme liebe voll aufzeigen oder, aus deinen eigenen Schattenthemen heraus, in einer eher arroganten Art und Weise auf die Blockaden „hinweisen“.

Deine Motivation ist es dieses Unbewusste der Menschen ins Bewusstsein zu holen. Dieses Tor in deinem Bodychart bzw. Du selbst, halten die ganze Zeit Ausschau danach, Ausschau nach Provokation, Ausschau nach noch Unbewussten. Du selbst bringst eine kontinuierliche Energie dafür mit. Wenn du mit Menschen in Kontakt kommst, mit ihnen kommunizierst und sie „provozierst“, ist deren Reaktion wesentlich für dich; lassen sie sich provozieren, so ist es für dich spannend und du beobachtest dessen Reaktion – deine Energie steigt an. Dein eigener Tatendrang motiviert dich den Menschen zu helfen. Lassen sie sich von dir nicht provozieren, weißt Du, dass dieser Mensch nicht in dein Leben passt – deine Energie fällt ab.

Die Provokation kann bei deinem Gegenüber ein sehr negatives Gefühl auslösen, so dass dieser sich unwohl fühlt. Deine intrinsische Motivation dazu ist, dass dieses negative Gefühl nur dazu führen soll, dass er tiefer in sich hinein schaut und dadurch Blockaden, alte Muster, Programme in ihm gelöst werden. Dadurch werden alte „Opfergeschichten“ aufgedeckt und können verändert werden. Das unangenehme Gefühl kann integriert werden.

Deine Provokation, wenn sie angenommen wird, kann bei dem anderen zu einer Bewusstseinserweiterung führen – Magie geschieht.